Direkt zum Inhalt

Wohnungsmarkt

Pfadnavigation

Entwicklungen auf dem Wohnungsmarkt

Pressekonferenz

Pressekonferenz
"Städte-Boom und Baustau: Entwicklungen auf dem deutschen Wohnungsmarkt 2008 – 2018"
am 4. Dezember 2019 in Berlin

Nach der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/2009 begann der bis heute anhaltende Aufschwung des Immobilienmarktes in Deutschland. Niedrige Sparzinsen, günstige Wohnungsbaukredite in Kombination mit einer guten Wirtschaftslage und steigenden Einkommen haben dazu geführt, dass die Menschen Wohnimmobilien als Anlageform neu entdeckt haben. Häuserpreise und Mieten – insbesondere in den Metropolen und Städten – haben seither stark angezogen. In der Pressekonferenz zeigte das Statistische Bundesamt gemeinsam mit dem Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, wie sich nach der Finanzkrise die Bedingungen des Wohnens in Deutschland durch die genannten Faktoren verändert haben.

Mehr Informationen und Video zur Pressekonferenz

Aktuelle Daten zu Mieten, Gebäuden und Wohnungen aus der Mikrozensus-Zusatzerhebung 2018 finden Sie in der Gemeinschaftsveröffentlichung "Wohnen in Deutschland".
Zur Veröffentlichung

Weitere Informationen zum Thema Haushalte und Wohnen, Links zu Datenbanken und Tabellen:
Themenseite Haushalte und Wohnen