Groß- und Einzelhandel sowie Außenhandel in Bayern

Merkmal Einheit 20191)
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Insgesamt Durchschnitt
G r o ß h a n d e l2)                              
Beschäftigte (Index) 2015 = 100 105,3 105,4 105,6 105,7 105,7         
Index der Umsätze3) - nominal 2015 = 100 112,7 110,2 121,5 121,6 122,8         
 Index der Umsätze3) - real 2015 = 100 109,7 106,7 117,6 116,8 117,6         
E i n z e l h a n d e l4)5)                                                                        
Beschäftigte (Index) 2015 = 100 104,0 104,1 104,3 104,8 105,0 104,4
Index der Umsätze3) - nominal 2015 = 100 112,9 105,8 118,4 122,3 121,3 115,2
Index der Umsätze3) - real 2015 = 100 110,7 103,2 115,2 118,2 117,0 111,6
K f z - H a n d e l6)                                                                        
Beschäftigte (Index) 2015 = 100 107,7 107,5 107,4 107,6 107,5         
Index der Umsätze3) - nominal 2015 = 100 102,1 109,9 129,8 131,6 136,5         
Index der Umsätze3) - real 2015 = 100 97,3 104,5 123,2 124,8 129,1         
A u ß e n h a n d e l7)                              
A u s f u h r (Spezialhandel) insgesamt8) Mill. EUR 15 102 15 847 16 821 16 256 16 661 15 075
    darunter                              
    Güter der Ernährungswirtschaft Mill. EUR  831  753  830  807 790 776
    Güter der gewerblichen Wirtschaft Mill. EUR 14 029 14 735 15 630 15 085 15 310 13 760
        davon                              
        Rohstoffe Mill. EUR  72  74  74  76 76  69
        Halbwaren Mill. EUR  559  570  619  615 617 541
        Fertigwaren Mill. EUR 13 397 14 091 14 937 14 394 14 616 13 150
            davon                              
            Vorerzeugnisse Mill. EUR 1 209 1 107 1 187 1 168 1 182 1.075
            Enderzeugnisse Mill. EUR 12 188 12 984 13 750 13 226 13 434 12 075
    davon nach                              
    Europa Mill. EUR 9 787 10 479 10 947 10 436 10 590 9 813
        darunter: in EU-Länder Mill. EUR 8 762 9 365 9 805 9 240 9 387 8 734
    Afrika Mill. EUR  223  236  284  235 277  246
    Amerika Mill. EUR 2 141 2 209 2 373 2 451 2 522 2 051
    Asien Mill. EUR 2 827 2 781 3 073 2 983 3 122 2 817
    Australien, Ozeanien und übrige Gebiete Mill. EUR  123  142  145  151 150 148
E i n f u h r (Generalhandel) insgesamt8) Mill. EUR 16 302 15 368 16 210 15 871 15 934 15 286
    darunter                              
    Güter der Ernährungswirtschaft Mill. EUR  807  798  846  877 751 799
    Güter der gewerblichen Wirtschaft Mill. EUR 14 705 13 719 14 456 14 097 13 985 13 341
        davon                              
        Rohstoffe Mill. EUR 1 258 1 164 1 083 1 185 1 377 1 171
       Halbwaren Mill. EUR  586  549  600  541 592 565
       Fertigwaren Mill. EUR 12 861 12 005 12 774 12 370 12 016 11 605
            davon                              
            Vorerzeugnisse Mill. EUR 1 065  974 1 025 1 017 986 952
            Enderzeugnisse Mill. EUR 11 795 11 031 11 749 11 353 11 030 10 653
    davon aus                              
    Europa Mill. EUR 11 319 11 067 11 787 11 340 11 321 10 969
        darunter: aus EU-Ländern Mill. EUR 9 733 9 693 10 398 10 012 10 034 9 747
    Afrika Mill. EUR  339  281  230  257 308  292
    Amerika Mill. EUR 1 022  930 1 000 1 067 1 116  986
    Asien Mill. EUR 3 594 3 059 3 164 3 175 3 151 3 004
    Australien, Ozeanien und übrige Gebiete Mill. EUR  30  31  29  32 37  35

Teilweise vorläufige Werte; rückwirkende Änderungen werden vorgenommen.
1) Die Ergebnisse für den Einzelhandel beruhen auf Stichprobenerhebungen; die Berichtskreise werden jährlich durch Stichprobenrotation aktualisiert. Im Groß- und Kfz-Handel basieren die Ergebnisse ab Januar 2011 auf einem Mixmodell (Nutzung von Verwaltungsdaten und Befragung aller großen Unternehmen).
2) Einschließlich Handelsvermittlung.
3) Ohne Umsatzsteuer.
4) Einschließlich Tankstellen.
5) Ab April 2017 meldet ein großes deutsches Einzelhandelsunternehmen die Aufteilung seines Umsatzes auf die Bundesländer nach einem neuen Verfahren. Um die wirtschaftliche Entwicklung der Einzelhandelsunternehmen besser abzubilden, wurden die Ergebnisse rückwirkend  bis Januar 2016 neu berechnet. Dies erlaubt den uneingeschränkten Vergleich der Ergebnisse mit den jeweiligen Vorjahresmonaten. Es führt aber auch zu einer Revision der bereits veröffentlichten Ergebnisse.
6) Sowie Instandhaltung und Reparatur von Kfz.
7) Wegen der unterschiedlichen Abgrenzung von Spezial- und General handel ist eine Saldierung von Einfuhr- und Ausfuhrergebnissen nicht vertretbar.
8) Für Antwortausfälle und Befreiungen sind Zuschätzungen bei den EU-Ländern und damit auch im Insgesamt enthalten.

Datenquelle: Monatliche Konjunkturerhebung; Außenhandelsstatistik.

Merkmal Einheit 20181)
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Insgesamt Durchschnitt
G r o ß h a n d e l2)
Beschäftigte (Index) 2015 = 100 103,5 103,5 103,8 104,0 104,1 104,5 104,7 105,0 105,8 105,9 106,0 105,6 x 104,7
Index der Umsätze3) - nominal 2015 = 100 104,4 101,7 117,3 113,4 112,9 122,2 119,5 118,8 118,0 129,6 125,8 114,6 x 116,5
 Index der Umsätze3) - real 2015 = 100 102,0 99,6 114,8 110,6 109,2 117,7 114,7 113,9 113,2 123,8 120,3 111,2 x 112,6
E i n z e l h a n d e l4)5)
Beschäftigte (Index) 2015 = 100 103,3 103,0 103,4 104,2 104,1 104,1 104,2 104,2 105,0 105,5 105,7 105,6 x 104,4
Index der Umsätze3) - nominal 2015 = 100 106,5 99,3 117,5 113,3 112,2 115,4 116,5 109,4 111,0 123,9 132,9 139,0 x 116,4
Index der Umsätze3) - real 2015 = 100 104,9 97,6 114,7 110,2 109,0 112,5 114,5 107,1 107,4 119,6 128,8 135,6 x 113,5
K f z - H a n d e l6)
Beschäftigte (Index) 2015 = 100 106,5 106,3 106,4 106,6 106,5 106,4 106,0 105,9 109,0 109,1 108,9 108,1 x 107,2
Index der Umsätze3) - nominal 2015 = 100 99,8 101,3 126,4 126,3 122,0 128,4 126,2 109,6 102,7 125,2 120,8 100,4 x 115,8
Index der Umsätze3) - real 2015 = 100 96,8 98,2 122,5 122,1 117,9 124,0 121,4 105,4 98,8 120,5 115,6 95,7 x 111,6
A u ß e n h a n d e l7)
A u s f u h r (Spezialhandel) insgesamt8) Mill. EUR 15 551 15 275 16 854 16 669 15 999 17 026 16 926 14 169 15 194 16 813 16 475 13 609 190 560 15 880
    darunter                              
    Güter der Ernährungswirtschaft Mill. EUR  817  736  852  786  787  797  810  821  743  835  823  717 9 524  794
    Güter der gewerblichen Wirtschaft Mill. EUR 14 443 14 283 15 773 15 641 14 954 15 966 15 853 13 088 14 139 15 693 15 392 12 632 177 857 14 821
        davon                              
        Rohstoffe Mill. EUR  84  80  84  88  87  86  91  73  84  85  78  63  983  82
        Halbwaren Mill. EUR  626  603  615  604  661  697  683  665  615  677  615  488 7 549  629
        Fertigwaren Mill. EUR 13 732 13 599 15 074 14 949 14 206 15 183 15 080 12 350 13 440 14 931 14 699 12 081 169 324 14 110
            davon                              
            Vorerzeugnisse Mill. EUR 1 210 1 149 1 231 1 204 1 195 1 265 1 219 1 136 1 146 1 244 1 158  878 14 035 1 170
            Enderzeugnisse Mill. EUR 12 522 12 451 13 844 13 745 13 011 13 918 13 861 11 215 12 294 13 687 13 542 11 204 155 294 12 941
    davon nach                              
    Europa Mill. EUR 10 043 9 881 10 835 10 686 10 483 10 676 10 343 8 865 9 687 10 878 10 773 8 608 121 758 10 147
        darunter: in EU-Länder Mill. EUR 8 946 8 732 9 574 9 413 9 231 9 400 9 034 7 752 8 564 9 639 9 574 7 714 107 573 8 964
    Afrika Mill. EUR  162  162  197  207  223  242  242  238  215  248  218  200 2 554  213
    Amerika Mill. EUR 2 139 2 169 2 433 2 454 2 183 2 593 2 646 2 112 2 266 2 442 2 404 1 951 27 792 2 316
    Asien Mill. EUR 3 080 2 924 3 250 3 147 2 952 3 325 3 525 2 810 2 870 3 086 2 929 2 728 36 626 3 052
    Australien, Ozeanien und übrige Gebiete Mill. EUR  126  139  139  175  156  191  171  145  156  158  150  122 1 828  152
E i n f u h r (Generalhandel) insgesamt8) Mill. EUR 15 491 14 689 15 676 15 484 15 069 16 412 16 510 14 381 15 111 16 766 16 828 13 696 186 113 15 509
    darunter                              
    Güter der Ernährungswirtschaft Mill. EUR  814  779  828  809  816  852  826  817  790  881  849  780 9 841  820
    Güter der gewerblichen Wirtschaft Mill. EUR 13 938 13 223 14 066 13 881 13 566 14 756 14 853 12 763 13 572 15 028 15 188 12 136 166 970 13 914
        davon                              
        Rohstoffe Mill. EUR 1 112 1 168 1 080 1 067 1 157 1 264 1 313 1 264 1 207 1 040 1 047  998 13 717 1 143
       Halbwaren Mill. EUR  546  517  544  541  541  586  551  527  538  667  666  479 6 703  559
       Fertigwaren Mill. EUR 12 280 11 538 12 442 12 274 11 868 12 906 12 989 10 972 11 827 13 322 13 475 10 658 146 551 12 213
            davon                              
            Vorerzeugnisse Mill. EUR 1 065  988 1 044 1 045 1 034 1 099 1 118  966 1 026 1 043 1 029  843 12 300 1 025
            Enderzeugnisse Mill. EUR 11 215 10 550 11 399 11 228 10 833 11 807 11 871 10 006 10 801 12 279 12 445 9 816 134 250 11 188
    davon aus                              
    Europa Mill. EUR 10 625 10 350 11 283 11 125 10 733 11 507 11 410 9 610 10 548 11 964 12 283 9 900 131 338 10 945
        darunter: aus EU-Ländern Mill. EUR 9 313 9 118 9 958 9 859 9 422 10 175 10 093 8 345 9 281 10 498 10 874 8 848 115 784 9 649
    Afrika Mill. EUR  309  379  300  257  281  424  350  353  352  360  451  322 4 138  345
    Amerika Mill. EUR  980  938  977  961 1 030  991 1 022 1 010 1 011 1 027  992  747 11 686  974
    Asien Mill. EUR 3 557 3 001 3 092 3 111 3 001 3 460 3 696 3 384 3 175 3 386 3 081 2 706 38 650 3 221
    Australien, Ozeanien und übrige Gebiete Mill. EUR  21  22  24  30  23  29  31  23  25  28  21  21  298  25

Teilweise vorläufige Werte; rückwirkende Änderungen werden vorgenommen.
1) Die Ergebnisse für den Einzelhandel beruhen auf Stichprobenerhebungen; die Berichtskreise werden jährlich durch Stichprobenrotation aktualisiert. Im Groß- und Kfz-Handel basieren die Ergebnisse ab Januar 2011 auf einem Mixmodell (Nutzung von Verwaltungsdaten und Befragung aller großen Unternehmen).
2) Einschließlich Handelsvermittlung.
3) Ohne Umsatzsteuer.
4) Einschließlich Tankstellen.
5) Ab April 2017 meldet ein großes deutsches Einzelhandelsunternehmen die Aufteilung seines Umsatzes auf die Bundesländer nach einem neuen Verfahren. Um die wirtschaftliche Entwicklung der Einzelhandelsunternehmen besser abzubilden, wurden die Ergebnisse rückwirkend  bis Januar 2016 neu berechnet. Dies erlaubt den uneingeschränkten Vergleich der Ergebnisse mit den jeweiligen Vorjahresmonaten. Es führt aber auch zu einer Revision der bereits veröffentlichten Ergebnisse.
6) Sowie Instandhaltung und Reparatur von Kfz.
7) Wegen der unterschiedlichen Abgrenzung von Spezial- und General handel ist eine Saldierung von Einfuhr- und Ausfuhrergebnissen nicht vertretbar.
8) Für Antwortausfälle und Befreiungen sind Zuschätzungen bei den EU-Ländern und damit auch im Insgesamt enthalten.

Datenquelle: Monatliche Konjunkturerhebung; Außenhandelsstatistik.