Groß- und Einzelhandel sowie Außenhandel in Berlin

Merkmal Einheit 20181)
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Insgesamt Durchschnitt
G R O ß H A N D E L2)
 Beschäftigte (Index) 2015=100 104,2 104,4 104,7 104,9 104,8 105,3 106,6 106,6
 Index der Umsätze3) - nominal 2015=100 104,8 101,8 109,7 107,4 112,5 118,6 110,8 113,2
 Index der Umsätze3) - real 2015=100 101,9 99,4 107,5 104,7 108,2 113,3 105,4 107,3
E I N Z E L H A N D E L4)5)
 Beschäftigte (Index) 2015=100 105,8 105,3 105,6 105,7 105,8 106,1 106,1 106,4 106,6
 Index der Umsätze3) - nominal 2015=100 107,9 98,9 116,7 112,4 110,8 113,5 105,9 108,9 109,7
 Index der Umsätze3) - real 2015=100 105,8 96,5 112,7 108,3 106,8 109,3 103,7 106,0 105,3
K f z - H A N D E L6)
 Beschäftigte (Index) 2015=100 112,8 113,2 113,8 114,0 113,5 113,1 113,2 112,9
 Index der Umsätze3) - nominal 2015=100 122,0 123,6 139,8 136,8 145,4 145,3 140,7 142,8
 Index der Umsätze3) - real 2015=100 118,9 120,3 135,8 132,7 141,0 140,9 135,8 137,6
A U ß E N H A N D E L7)
A u s f u h r (Spezialhandel) insgesamt8) Mill. EUR
    darunter                              
    Güter der Ernährungswirtschaft Mill. EUR
    Güter der gewerblichen Wirtschaft Mill. EUR
       davon                              
       Rohstoffe Mill. EUR
       Halbwaren Mill. EUR
       Fertigwaren Mill. EUR
          davon                              
          Vorerzeugnisse Mill. EUR
          Enderzeugnisse Mill. EUR
    davon nach                              
    Europa Mill. EUR
       darunter: in EU-Länder Mill. EUR
    Afrika Mill. EUR
    Amerika Mill. EUR
    Asien Mill. EUR
    Australien, Ozeanien und übrige Gebiete Mill. EUR
E i n f u h r (Generalhandel) insgesamt8) Mill. EUR
    darunter                              
    Güter der Ernährungswirtschaft Mill. EUR
    Güter der gewerblichen Wirtschaft Mill. EUR
       davon                              
       Rohstoffe Mill. EUR
       Halbwaren Mill. EUR
       Fertigwaren Mill. EUR
          davon                              
          Vorerzeugnisse Mill. EUR
          Enderzeugnisse Mill. EUR
    davon aus                              
    Europa Mill. EUR
       darunter: aus EU-Ländern Mill. EUR
    Afrika Mill. EUR
    Amerika Mill. EUR
    Asien Mill. EUR
    Australien, Ozeanien und übrige Gebiete Mill. EUR
1) Die Ergebnisse für den Einzelhandel beruhen auf Stichprobenerhebungen; die Berichtskreise werden jährlich durch Stichprobenrotation aktualisiert. Im Groß- und Kfz-Handel basieren die Ergebnisse ab Januar 2011 auf einem Mixmodell (Nutzung von Verwaltungsdaten und Befragung aller großen Unternehmen). - 2) einschl. Handelsvermittlung - 3) ohne Umsatzsteuer - 4) einschließlich Tankstellen - 5) Ab April 2017 meldet ein großes deutsches Einzelhandelsunternehmen die Aufteilung seines Umsatzes auf die Bundesländer nach einem neuen Verfahren. Um die wirtschaftliche Entwicklung der Einzelhandelsunternehmen besser abzubilden, wurden die Ergebnisse rückwirkend  bis Januar 2016 neu berechnet. Dies erlaubt den uneingeschränkten Vergleich der Ergebnisse mit den jeweiligen Vorjahresmonate. Es führt aber auch zu einer Revision der bereits veröffentlichten Ergebnisse - 6) sowie Instandhaltung und Reparatur von Kfz. - 7) Wegen der unterschiedlichen Abgrenzung von Spezial- und General- handel ist eine Saldierung von Einfuhr- und Ausfuhrergebnissen nicht vertretbar. - 8) Für Antwortausfälle und Befreiungen sind Zuschätzungen bei den EU-Ländern und damit auch im Insgesamt enthalten.
Merkmal Einheit 20171)
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Insgesamt Durchschnitt
G R O ß H A N D E L2)
 Beschäftigte (Index) 2010=100 110,7 110,9 111,3 111,3 111,4 111,6 112,1 112,3 112,8 113,1 113,3 113,7 x 112,0
 Index der Umsätze3) - nominal 2010=100 103,1 102,8 120,8 107,7 119,4 123,8 118,8 115,7 119,8 121,2 134,6 124,2 x 117,7
 Index der Umsätze3) - real 2010=100 98,8 98,2 115,6 102,9 115,6 120,4 115,2 111,3 114,7 115,7 127,9 118,9 x 112,9
E I N Z E L H A N D E L4)5)
 Beschäftigte (Index) 2015=100 103,3 103,2 105,2 106,6 106,5 106,9 106,6 107,2 103,7 103,6 104,9 105,4 x 105,3
 Index der Umsätze3) - nominal 2015=100 100,1 95,1 112,7 108,3 112,1 109,1 108,5 104,3 109,0 108,1 126,3 133,4 x 110,6
 Index der Umsätze3) - real 2015=100 99,3 94,0 110,0 105,5 109,2 107,1 107,1 102,6 105,9 104,7 122,3 129,6 x 108,1
K f z - H A N D E L6)
 Beschäftigte (Index) 2010=100 116,2 116,0 117,0 117,7 118,1 118,2 118,1 115,3 117,7 118,3 118,6 118,5 x 117,5
 Index der Umsätze3) - nominal 2010=100 125,7 126,3 169,8 144,7 158,2 158,9 153,4 143,5 144,7 149,7 170,8 149,6 x 149,6
 Index der Umsätze3) - real 2010=100 120,0 120,4 161,4 137,1 150,2 150,7 145,0 135,5 136,5 141,1 161,2 141,2 x 141,7
A U ß E N H A N D E L7)
A u s f u h r (Spezialhandel) insgesamt8) Mill. EUR 1.205 1.274 1.385 1.242 1.378 1.300 1.265 1.127 1.361 1.224 1.338 1.250 15.349 1.279
    darunter                              
    Güter der Ernährungswirtschaft Mill. EUR 161 153 173 171 167 148 143 148 168 168 176 156 1.931 161
    Güter der gewerblichen Wirtschaft Mill. EUR 1.019 1.094 1.182 1.042 1.180 1.118 1.087 943 1.151 1.010 1.107 1.035 12.969 1.081
       davon                              
       Rohstoffe Mill. EUR 2 3 3 2 4 3 4 3 3 3 3 3 36 3
       Halbwaren Mill. EUR 24 23 20 17 15 32 33 33 31 40 36 34 339 28
       Fertigwaren Mill. EUR 992 1.069 1.159 1.023 1.161 1.083 1.050 907 1.117 967 1.068 998 12.594 1.049
          davon                              
          Vorerzeugnisse Mill. EUR 39 45 49 46 46 36 42 41 43 35 39 26 489 41
          Enderzeugnisse Mill. EUR 953 1.023 1.110 977 1.115 1.047 1.007 866 1.073 932 1.029 971 12.105 1.009
    davon nach                              
    Europa Mill. EUR 642 690 729 680 752 768 704 598 721 694 772 718 8.468 706
       darunter: in EU-Länder Mill. EUR 509 551 567 527 604 601 558 459 548 534 598 538 6.595 550
    Afrika Mill. EUR 54 126 82 72 71 28 25 30 26 27 48 47 635 53
    Amerika Mill. EUR 203 158 212 164 216 210 205 196 268 169 207 170 2.378 198
    Asien Mill. EUR 285 285 348 314 325 268 304 272 315 301 277 284 3.577 298
    Australien, Ozeanien und übrige Gebiete Mill. EUR 21 15 14 12 14 14 12 15 15 17 18 17 186 16
E i n f u h r (Generalhandel) insgesamt8) Mill. EUR 1.147 988 1.151 1.076 1.239 1.155 1.087 1.105 1.165 1.173 1.282 1.098 13.666 1.139
    darunter                              
    Güter der Ernährungswirtschaft Mill. EUR 127 115 136 135 140 142 136 143 165 166 170 144 1.719 143
    Güter der gewerblichen Wirtschaft Mill. EUR 867 729 845 780 924 829 788 795 822 815 895 779 9.869 822
       davon                              
       Rohstoffe Mill. EUR 24 14 16 21 14 15 13 13 14 16 18 18 196 16
       Halbwaren Mill. EUR 25 22 26 27 20 22 28 26 28 27 30 21 301 25
       Fertigwaren Mill. EUR 818 693 804 731 890 792 748 756 781 772 847 740 9.372 781
          davon                              
          Vorerzeugnisse Mill. EUR 119 54 63 60 64 55 62 62 68 53 58 49 764 64
          Enderzeugnisse Mill. EUR 700 639 741 671 826 738 686 694 713 720 789 691 8.608 717
    davon aus                              
    Europa Mill. EUR 868 752 856 820 958 874 830 786 886 899 979 825 10.334 861
       darunter: aus EU-Ländern Mill. EUR 650 613 689 677 790 688 662 633 697 726 787 693 8.305 692
    Afrika Mill. EUR 10 7 10 12 5 8 6 8 11 9 12 8 105 9
    Amerika Mill. EUR 85 77 98 82 89 88 80 100 74 78 78 69 997 83
    Asien Mill. EUR 183 151 185 161 185 184 169 208 193 186 211 195 2.210 184
    Australien, Ozeanien und übrige Gebiete Mill. EUR 2 1 2 1 1 2 2 3 2 2 2 1 20 2
1) Die Ergebnisse für den Einzelhandel beruhen auf Stichprobenerhebungen; die Berichtskreise werden jährlich durch Stichprobenrotation aktualisiert. Im Groß- und Kfz-Handel basieren die Ergebnisse ab Januar 2011 auf einem Mixmodell (Nutzung von Verwaltungsdaten und Befragung aller großen Unternehmen). - 2) einschl. Handelsvermittlung - 3) ohne Umsatzsteuer - 4) einschließlich Tankstellen - 5) Ab April 2017 meldet ein großes deutsches Einzelhandelsunternehmen die Aufteilung seines Umsatzes auf die Bundesländer nach einem neuen Verfahren. Um die wirtschaftliche Entwicklung der Einzelhandelsunternehmen besser abzubilden, wurden die Ergebnisse rückwirkend  bis Januar 2016 neu berechnet. Dies erlaubt den uneingeschränkten Vergleich der Ergebnisse mit den jeweiligen Vorjahresmonate. Es führt aber auch zu einer Revision der bereits veröffentlichten Ergebnisse - 6) sowie Instandhaltung und Reparatur von Kfz. - 7) Wegen der unterschiedlichen Abgrenzung von Spezial- und General- handel ist eine Saldierung von Einfuhr- und Ausfuhrergebnissen nicht vertretbar. - 8) Für Antwortausfälle und Befreiungen sind Zuschätzungen bei den EU-Ländern und damit auch im Insgesamt enthalten.