Direkt zum Inhalt

Bevölkerung

Pfadnavigation

Bevölkerung

Fläche und Gebiet, Bevölkerungsstand, ausländische Bevölkerung, Wanderungen, Lebenserwartung und Sterblichkeit

Angaben zur Bevölkerungszahl stehen nach Alter und Geschlecht für Deutschland bis hin zu den Gemeinden zur Verfügung. Daten zu Zuwanderung und Abwanderung innerhalb Deutschlands und über die Grenzen hinaus (räumliche Bevölkerungsbewegung) sowie zur ausländischen Bevölkerung, Einbürgerungen und Menschen mit Migrationshintergrund werden ebenfalls präsentiert.

Erfasst werden außerdem Eheschließungen und Ehescheidungen und Lebenspartnerschaften. Für Geburten und Sterbefälle (natürliche Bevölkerungsbewegung) stehen vielfältige Daten bereit: Die Geburtenstatistik informiert unter anderem über Lebendgeborene, Totgeborene, das Alter der Mutter, die Kinderzahl pro Frau und die Geburtenrate. Die Statistik der Sterbefälle erlaubt eine Beurteilung der Sterblichkeitsverhältnisse, der Lebenserwartung von Männern und Frauen und der Alterung der Gesellschaft. Die Bevölkerungsvorausberechnung informiert über die künftige Bevölkerungsentwicklung.

Verzögerungen in den Bevölkerungsstatistiken

In den laufenden Bevölkerungsstatistiken (Natürliche Bevölkerungsbewegungen, Wanderungen, Bevölkerungsfortschreibung) gibt es derzeit Verzögerungen gegenüber den gewohnten Veröffentlichungsterminen. Die Verzögerungen werden sukzessive abgebaut.

Für die Statistiken der Geburten, Sterbefälle, Eheschließungen und Begründungen von Lebenspartnerschaften werden die ausführlichen endgültigen Jahresergebnisse für 2017 im Laufe des Septembers 2018 publiziert. Weiterhin ist geplant, die Jahresergebnisse 2017 der Wanderungsstatistik ab Anfang Oktober 2018 zu veröffentlichen.

Zensus 2011: Vielfältiges Deutschland Zensus 2011: Vielfältiges Deutschland

Vielfältiges Deutschland

Mit den Ergebnissen des Zensus 2011 werden – nach den Volkszählungen in der Bundesrepublik 1987 und in der damaligen DDR 1981 – erstmals wieder Ergebnisse einer Volks-, Gebäude- und Wohnungszählung für Deutschland veröffentlicht. Sie umfassen die Aktualisierung der amtlichen Einwohnerzahlen und Daten zur demografischen Struktur der Bevölkerung sowie weitere Strukturdaten, z. B. zu Bildung und Erwerbstätigkeit, aber auch zu Religion und Migration.

Vielfältiges Deutschland 

Zensus 2011: Staatsangehörigkeit und Migration Zensus 2011: Staatsangehörigkeit und Migration

Staatsangehörigkeit und Migration

Am 28. Mai 2014 wurden die endgültigen Ergebnisse des zum 9. Mai 2011 durchgeführten Zensus veröffentlicht. Damit stehen nun auch detaillierte Daten zu Personen mit Migrationshintergrund in Deutschland zur Verfügung, die im Rahmen dieser Veröffentlichung ausgewertet werden.

Staatsangehörigkeit und Migration 

25 Jahre Deutsche Einheit 25 Jahre Deutsche Einheit

25 Jahre Deutsche Einheit

Die Kinder, die aus dieser Beziehung hervorgegangen sind, wundern sich wahrscheinlich darüber, wenn heute noch von den „neuen Ländern“ die Rede ist. Vielleicht unterscheiden sie noch Ost- und Westdeutschland, aber vermutlich fühlen sie sich ganz einfach als Deutsche, die auch ohne die Vorsilbe „Ost“ oder „West“ auskommen.

25 Jahre Deutsche Einheit 

Zensus 2011 - Haushalte und Familien Zensus 2011 - Haushalte und Familien

Haushalte und Familien

Haushalte und Familien - endgültige Ergebnisse 

Zensus kompakt Zensus kompakt

Zensus kompakt

Ergebnisse des Zensus 2011 - endgültige Ergebnisse 

Zensus 2011: Bevölkerungsstruktur Zensus 2011: Bevölkerungsstruktur

Bevölkerungsstruktur

Fast 25 bzw. 30 Jahre nach den letzten Volks-, Gebäude- und Wohnungszählungen in der früheren Bundesrepublik bzw. in der damaligen DDR erfolgte mit dem Zensus 2011 wieder eine grundlegende Bestandsaufnahme der Bevölkerung sowie des Gebäude- und Wohnungsbestandes in Deutschland. Am 28. Mai 2014 wurden die endgültigen Ergebnisse aus diesem Zensus veröffentlicht.

Bevölkerung nach Geschlecht, Alter, Staatsangehörigkeit, Familienstand und Religionszugehörigkeit 

Bevölkerung nach Migrationsstatus regional Bevölkerung nach Migrationsstatus regional

Bevölkerung nach Migrationsstatus regional

Bevölkerung nach Migrationsstatus regional 

Demografischer Wandel, Ausgabe 2009, Heft 4 Demografischer Wandel, Ausgabe 2009, Heft 4

Demografischer Wandel, Heft 4

Mit dem hier vorliegenden vierten Heft zur möglichen Entwicklung der Zahl der Erwerbspersonen wird die von den Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder erstellte Reihe „Demografischer Wandel in Deutschland“ vorerst abgeschlossen. Basis der Analysen zu den Auswirkungen des demografischen Wandels ist die 11. koordinierte Bevölkerungsvorausberechnung der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder.

Auswirkungen auf die Entwicklung der Erwerbspersonenzahl 

Sozioökonomische Grunddaten Sozioökonomische Grunddaten

Sozioökonomische Grunddaten

Sozioökonomische Grunddaten für die zwölf neuen EU-Mitgliedsstaaten, Deutschland und die Bundesländer 

Demografischer Wandel, Ausgabe 2011, Heft 1 Demografischer Wandel, Ausgabe 2011, Heft 1

Demografischer Wandel, Heft 1

Das erste Heft der Reihe „Demografischer Wandel in Deutschland“ zeigt, wie sich Größe, Zusammensetzung und regionale Verteilung der Bevölkerung und Haushalte in den nächsten Jahrzehnten voraussichtlich entwickeln. Diese Veränderungen werden sich auf verschiedenste Lebensbereiche wie z. B. Arbeitsmarkt, Bildungs- und Erziehungswesen, Energie- und Wasserversorgung, Einzelhandel oder Gesundheits- und Pflegesektor auswirken.

Bevölkerungs- und Haushaltsentwicklung im Bund und in den Ländern 

Demografischer Wandel, Ausgabe 2010, Heft 2 Demografischer Wandel, Ausgabe 2010, Heft 2

Demografischer Wandel, Heft 2

Im Jahr 2008 wurden erstmals Vorausberechnungen zur Zahl der in Krankenhäusern stationär behandelten Patientinnen und Patienten sowie die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland von der amtlichen Statisitk veröffentlicht.

Auswirkungen auf Krankenhausbehandlungen und Pflegebedürftige im Bund und in den Ländern 

Demografischer Wandel, Ausgabe 2009, Heft 3 Demografischer Wandel, Ausgabe 2009, Heft 3

Demografischer Wandel, Heft 3

Das dritte Heft der Reihe „Demografischer Wandel in Deutschland“ zeigt, wie sich der absehbare Bevölkerungsrückgang auf die Zahl vorschulisch zu betreuender Kinder und das Schülerpotenzial auswirken könnte.

Auswirkungen auf Kindertagesbetreuung und Schülerzahlen im Bund und in den Ländern 

Qualitätsberichte - Informationen zu den verwendeten Methoden und Definitionen
Rechtsgrundlagen