Direkt zum Inhalt

Umweltökonomie

Pfadnavigation

Umweltökonomie

Investitionen, Betriebe, Umsatz und Beschäftigte

Die jährlichen Statistiken der Umweltökonomie liefern Informationen zur Bedeutung und Struktur des Wirtschaftsfaktors Umweltschutz in Bezug auf Umsätze, Handel und Beschäftigung. Angaben zu den erbrachten Umweltschutzleistungen der Umweltbranche sind nach Umweltbereichen (z. B. Klimaschutz, Luftreinhaltung, Lärmschutz, Abwasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, etc.) und Wirtschaftsbereichen abrufbar. Darüber hinaus zeigen die Investitionen des Produzierenden Gewerbes in den verschiedenen Umweltbereichen die Anstrengungen der Wirtschaft auf dem Gebiet des Umwelt- und Ressourcenschutzes.

Die Umweltökonomischen Gesamtrechnungen der Länder (UGRdL) dokumentieren auf Länderebene und für alle Bundesländer die Wechselwirkungen zwischen Wirtschaft, privaten Haushalten und Umwelt.  Sie liefern harmonisierte und vergleichbare Ergebnisse zu den Themen Rohstoffe, Energie, Wasser, Fläche und Raum, Abfall, Verkehr und Umweltschutz. Sie bieten damit eine zentrale statistische Grundlage für wirtschaftliche und politische Entscheidungen sowie einen wichtigen Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit.

Ergebnisse zu Abfall und Wasser befinden sich unter den jeweiligen Themenbereichen.