Landwirtschaft in Rheinland-Pfalz

Merkmal Einheit 2018
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Insgesamt Durchschnitt
S c h l a c h t u n g e n 
 Schlachtmengen (ohne Geflügel)1) t 12.603 10.921 12.318 11.669 10.887 11.331 10.772 11.624 11.586          
   darunter                              
   Rinder insgesamt t 1.971 1.669 2.144 1.796 1.711 1.633 1.445 2.063 1.798          
     darunter                              
     Kälber t 11 6 11 4 6 6 2 6 7          
     Jungrinder t 18 10 12 4 10 8 2 7 7          
   Schweine t 10.588 9.204 10.118 9.823 9.131 9.653 9.295 9.481 9.743          
 Geflügelfleisch t 8 . 9 8 10 10 9 10 9          
 Eiererzeugung2) 1.000 18.254 17.420 17.742 15.383 16.148 16.256 15.615 15.196            
1) aus gewerblichen Schlachtungen von Tieren in- und ausländischer Herkunft (Rinder, Schweine, Schafe, Pferde, Ziegen) - 2) erzeugte Eier in Betrieben bzw. Unternehmen mit mindestens 3.000 Hennenhaltungsplätzen; einschließlich Junghennen-, Bruch- und Knickeiern
Merkmal Einheit 2017
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Insgesamt Durchschnitt
S c h l a c h t u n g e n 
 Schlachtmengen (ohne Geflügel)1) t 10.943 10.780 12.461 10.738 11.997 10.931 11.329 11.998 12.317 11.853 12.884 10.948 139.179 11.598
   darunter                              
   Rinder insgesamt t 1.861 1.714 2.065 1.615 1.706 1.651 1.482 1.660 2.097 1.946 2.547 1.885 22.229 1.852
     darunter                              
     Kälber t 3 4 6 9 6 6 4 5 6 10 12 19 90 8
     Jungrinder t 13 13 8 5 6 4 3 3 4 5 15 11 90 8
   Schweine t 9.046 9.026 10.343 9.061 10.245 9.242 9.811 10.294 10.139 9.855 10.280 8.996 116.338 9.695
 Geflügelfleisch t 11 . 9 8 10 9 10 8 12 10 14 . 101 10
 Eiererzeugung2) 1.000 17.346 17.645 19.800 18.593 18.517 17.214 16.061 14.844 16.508 15.119 17.554 18.220 207.421 17.285
1) aus gewerblichen Schlachtungen von Tieren in- und ausländischer Herkunft (Rinder, Schweine, Schafe, Pferde, Ziegen) - 2) erzeugte Eier in Betrieben bzw. Unternehmen mit mindestens 3.000 Hennenhaltungsplätzen; einschließlich Junghennen-, Bruch- und Knickeiern