Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort nach Wirtschaftsbereichen

Bundesland Insgesamt1) Darunter
Land- und Forstwirtschaft, Fischerei (A) Produzierendes Gewerbe (B-F) Handel, Verkehr, Gastgewerbe (G-I) Unternehmens­dienstleistungen (J-N) öffentliche und private Dienstleistungen (O-U)
30.06.2018
Baden-Württemberg 4.673.437 19.212 1.675.583 936.597 920.343 1.121.651
Bayern 5.598.946 31.900 1.824.292 1.208.742 1.178.787 1.355.205
Berlin 1.476.248 531 200.328 319.908 461.698 493.761
Brandenburg 849.148 20.474 208.349 206.734 139.554 274.037
Bremen 330.390 197 73.447 87.071 81.476 88.198
Hamburg 974.482 965 151.526 268.236 323.397 230.353
Hessen 2.584.005 9.378 625.138 620.320 676.714 652.436
Mecklenburg-Vorpommern 574.586 15.938 123.430 142.579 93.747 198.885
Niedersachsen 2.956.773 40.552 873.609 667.760 522.329 852.493
Nordrhein-Westfalen 6.852.557 33.602 1.836.590 1.539.340 1.493.347 1.949.624
Rheinland-Pfalz 1.411.523 13.666 434.082 312.179 227.013 424.573
Saarland 389.131 1.003 123.873 81.228 72.618 110.403
Sachsen 1.607.704 19.722 456.058 337.299 301.666 492.958
Sachsen-Anhalt 799.074 15.180 223.579 173.539 129.699 257.077
Schleswig-Holstein 984.620 14.449 230.117 263.688 172.162 304.183
Thüringen 805.987 14.180 265.364 157.854 127.937 240.650
Deutschland 3) 32.870.228 250.983 9.325.382 7.323.075 6.922.487 9.046.600

*) Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 2008 (WZ 2008).
1) Einschl. der Beschäftigten, die keinem Wirtschaftszweig zugeordnet werden können.
3) Die Summe der Beschäftigten in den Regionen ergibt nicht die Gesamtzahl für Deutschland, da zum Auswertungszeitpunkt einzelne Anschriften von Betrieben regional nicht zugeordnet werden können.

Die Bundesagentur für Arbeit hat im Januar 2018 die Beschäftigungsstatistik revidiert.
Vorläufiges Ergebnis.