Direkt zum Inhalt

Pfadnavigation

Aktuelles und Newsletter

Der AK UGRdL legt neue Daten zur Umwelt vor

In Nordrhein-Westfalen wurden im Jahr 2018 nahezu 249 Milli­onen Tonnen Rohstoffe entnommen und verwertet. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, waren das 11,7 Prozent weniger als im Jahr 2000 (damals: 281 Millionen Tonnen). Deutschlandweit wurden im Jahr 2018 über 1,1 Milliarden Tonnen Rohstoffe entnommen; das waren 7,4 Prozent weniger als acht Jahre zuvor. In Schleswig-Holstein (+34,6 Prozent), den Stadtstaaten (+28,4 Prozent), Mecklenburg-Vorpommern (+12,7 Prozent), Sachsen (+7,1 Prozent) und Bayern (+2,8 Prozent) war die Menge der entnommenen Rohstoffe höher als im Jahr 2000.

Nordrhein-Westfalen deckte seinen Bedarf an Rohstoffen im Jahr 2018 zu 90,1 Pro­zent (224 Millionen Tonnen) mit abiotischen, d. h. nicht nachwachsenden Rohstoffen: 89 Millionen Tonnen waren fossile Energieträger und 135,1 Millionen Tonnen minera­lische Rohstoffe. Biotische Rohstoffe (pflanzliche Biomasse aus der Forst- und Land­wirtschaft sowie Biomasse tierischem Ursprungs) hatten mit 24,5 Millionen Tonnen einen Anteil von 9,9 Prozent an der gesamten Rohstoffentnahme.

Rohstoffentnahme

Diese und weitere Ergebnisse zur Umwelt in den Bundesländern finden Sie in der 16. Gemeinschaftsveröffentlichung des AK UGRdL, "Indikatoren und Kennzahlen", Tabellenband (ab jetzt im Menü "Veröffentlichungen" unter "Gemeinschaftsveröffentlichungen" kostenlos abrufbar).

Der Tabellenband zeigt alle aktuellen Ergebnisse der Umweltökonomischen Gesamtrechnungen für die Bundesländer in tabellarischer Form. Hier werden die Tabellen, die Sie zu den einzelnen Themengebieten unter "Alle Ergebnisse" finden, in einem einzigen Band zusammengestellt. Das behandelte Themenspektrum ist sehr breit und reicht von Rohstoffen, Energie, Abfall, Treibhausgasen, Wasser und Abwasser, Fläche und Raum bis zu Umweltschutzmaßnahmen und Verkehr.

Aktualisierung der Ergebnisse auf der Homepage

Die Tabellen unter „Eckzahlen“ wurden aktualisiert. Sie entsprechen jetzt dem Berechnungsstand Herbst 2020 des AK UGRdL.

Neue Veröffentlichungen auf Länderebene

Folgende Veröffentlichungen wurden in letzter Zeit von den einzelnen Statistischen Ämtern der Länder herausgegeben:

  • Baden-Württemberg
    • Energiebericht 2020, Oktober 2020, Bestellnummer 8061 20001, kostenlos
    • Flächennutzung in Baden-Württemberg, Ausgabe 2020, Statistische Daten, September 2020, Bestellnummer 2217 20001, kostenpflichtig
    • Environmental Data - Environmental indicators for Baden-Württemberg 2019, Juni 2020, Bestellnummer 8038 20011, kostenlos
    • Daten zur Umwelt – Umweltindikatoren Baden-Württemberg 2019, Faltblatt, Januar 2020, Bestellnummer 8038 19019, kostenlos
    • Im Blickpunkt: Energie in Baden-Württemberg 2019, Faltblatt, Januar 2020, Bestellnummer 8038 19021, kostenlos
  • Berlin
    • Umweltökonomische Gesamtrechnungen, Basisdaten und ausgewählte Ergebnisse für das Land Berlin 2019, Juni 2020, Kennziffer PV1 – j/19, kostenlos
  • Brandenburg
    • Umweltökonomische Gesamtrechnungen, Basisdaten und ausgewählte Ergebnisse für das Land Brandenburg, Juni 2020, Kennziffer PV1 – j/19, kostenlos
  • Sachsen
    • Umweltökonomische Gesamtrechnungen, Basisdaten und ausgewählte Ergebnisse für das Land Sachsen 2018, Dezember 2019, Kennziffer PV1 – j/18, kostenlos

Weitere Veröffentlichungen auf Länderebene zu Themen der Umweltökonomischen Gesamtrechnungen sowie Informationen zu Preisen und Bestellmöglichkeiten finden Sie auf der Internetseite des Arbeitskreises im Menü „Veröffentlichungen“ unter „Länderveröffentlichungen“.

Wie sie sich auf unserer Homepage zurechtfinden

Unsere Ergebnisse erreichen Sie per Menüführung oder ganz einfach beim Klicken des passenden Ikons. Zu jedem Thema finden Sie:

  • einen Auszug der Ergebnisse zu den wichtigsten Indikatoren als Internettabelle unter Eckzahlen (Diese kompakten Tabellen bieten einen kurzen Überblick über das gewünschte Thema und werden jährlich im Herbst und Frühjahr aktualisiert);
  • alle Indikatoren des AK UGRdL in vollständiger Ausführung als Excel-Tabelle unter Alle Ergebnisse (Diese ausführlicheren Tabellen enthalten alle unsere Indikatoren – meistens als lange und vollständige Zeitreihen – und bieten daher einen tiefen Einblick in die Umweltlage der Bundesländer. Sie werden jährlich im Herbst aktualisiert);
  • Grafiken zu ausgewählten Indikatoren, wenn vorhanden, unter Grafiken;
  • Die dazugehörigen Methodenbeschreibungen unter Methoden.

 

Möchten Sie unseren Newsletter erhalten?

Wenn Sie über Neuigkeiten informiert werden möchten, können Sie sich für unseren Newsletter registrieren lassen. Dazu senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „UGRdL Newsletter abonnieren“ an .

Zur Löschung Ihres Abonnements senden Sie bitte eine leere E-Mail mit dem Betreff „abbestellen“ an .

Informationen des Arbeitskreises Umweltökonomische Gesamtrechnungen der Länder (AK UGRdL)
Newsletter vom 05. November 2020

Der AK UGRdL legt neue Daten zur Umwelt vor

In Nordrhein-Westfalen wurden im Jahr 2018 nahezu 249 Milli­onen Tonnen Rohstoffe entnommen und verwertet. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, waren das 11,7 Prozent weniger als im Jahr 2000 (damals: 281 Millionen Tonnen). Deutschlandweit wurden im Jahr 2018 über 1,1 Milliarden Tonnen Rohstoffe entnommen; das waren 7,4 Prozent weniger als acht Jahre zuvor. In Schleswig-Holstein (+34,6 Prozent), den Stadtstaaten (+28,4 Prozent), Mecklenburg-Vorpommern (+12,7 Prozent), Sachsen (+7,1 Prozent) und Bayern (+2,8 Prozent) war die Menge der entnommenen Rohstoffe höher als im Jahr 2000.

Nordrhein-Westfalen deckte seinen Bedarf an Rohstoffen im Jahr 2018 zu 90,1 Pro­zent (224 Millionen Tonnen) mit abiotischen, d. h. nicht nachwachsenden Rohstoffen: 89 Millionen Tonnen waren fossile Energieträger und 135,1 Millionen Tonnen minera­lische Rohstoffe. Biotische Rohstoffe (pflanzliche Biomasse aus der Forst- und Land­wirtschaft sowie Biomasse tierischem Ursprungs) hatten mit 24,5 Millionen Tonnen einen Anteil von 9,9 Prozent an der gesamten Rohstoffentnahme.

Rohstoffentnahme

Diese und weitere Ergebnisse zur Umwelt in den Bundesländern finden Sie in der 16. Gemeinschaftsveröffentlichung des AK UGRdL, "Indikatoren und Kennzahlen", Tabellenband (ab jetzt im Menü "Veröffentlichungen" unter "Gemeinschaftsveröffentlichungen" kostenlos abrufbar).

Der Tabellenband zeigt alle aktuellen Ergebnisse der Umweltökonomischen Gesamtrechnungen für die Bundesländer in tabellarischer Form. Hier werden die Tabellen, die Sie zu den einzelnen Themengebieten unter "Alle Ergebnisse" finden, in einem einzigen Band zusammengestellt. Das behandelte Themenspektrum ist sehr breit und reicht von Rohstoffen, Energie, Abfall, Treibhausgasen, Wasser und Abwasser, Fläche und Raum bis zu Umweltschutzmaßnahmen und Verkehr.

Aktualisierung der Ergebnisse auf der Homepage

Die Tabellen unter „Eckzahlen“ wurden aktualisiert. Sie entsprechen jetzt dem Berechnungsstand Herbst 2020 des AK UGRdL.

Neue Veröffentlichungen auf Länderebene

Folgende Veröffentlichungen wurden in letzter Zeit von den einzelnen Statistischen Ämtern der Länder herausgegeben:

  • Baden-Württemberg
    • Energiebericht 2020, Oktober 2020, Bestellnummer 8061 20001, kostenlos
    • Flächennutzung in Baden-Württemberg, Ausgabe 2020, Statistische Daten, September 2020, Bestellnummer 2217 20001, kostenpflichtig
    • Environmental Data - Environmental indicators for Baden-Württemberg 2019, Juni 2020, Bestellnummer 8038 20011, kostenlos
    • Daten zur Umwelt – Umweltindikatoren Baden-Württemberg 2019, Faltblatt, Januar 2020, Bestellnummer 8038 19019, kostenlos
    • Im Blickpunkt: Energie in Baden-Württemberg 2019, Faltblatt, Januar 2020, Bestellnummer 8038 19021, kostenlos
  • Berlin
    • Umweltökonomische Gesamtrechnungen, Basisdaten und ausgewählte Ergebnisse für das Land Berlin 2019, Juni 2020, Kennziffer PV1 – j/19, kostenlos
  • Brandenburg
    • Umweltökonomische Gesamtrechnungen, Basisdaten und ausgewählte Ergebnisse für das Land Brandenburg, Juni 2020, Kennziffer PV1 – j/19, kostenlos
  • Sachsen
    • Umweltökonomische Gesamtrechnungen, Basisdaten und ausgewählte Ergebnisse für das Land Sachsen 2018, Dezember 2019, Kennziffer PV1 – j/18, kostenlos

Weitere Veröffentlichungen auf Länderebene zu Themen der Umweltökonomischen Gesamtrechnungen sowie Informationen zu Preisen und Bestellmöglichkeiten finden Sie auf der Internetseite des Arbeitskreises im Menü „Veröffentlichungen“ unter „Länderveröffentlichungen“.

Wie sie sich auf unserer Homepage zurechtfinden

Unsere Ergebnisse erreichen Sie per Menüführung oder ganz einfach beim Klicken des passenden Ikons. Zu jedem Thema finden Sie:

  • einen Auszug der Ergebnisse zu den wichtigsten Indikatoren als Internettabelle unter Eckzahlen (Diese kompakten Tabellen bieten einen kurzen Überblick über das gewünschte Thema und werden jährlich im Herbst und Frühjahr aktualisiert);
  • alle Indikatoren des AK UGRdL in vollständiger Ausführung als Excel-Tabelle unter Alle Ergebnisse (Diese ausführlicheren Tabellen enthalten alle unsere Indikatoren – meistens als lange und vollständige Zeitreihen – und bieten daher einen tiefen Einblick in die Umweltlage der Bundesländer. Sie werden jährlich im Herbst aktualisiert);
  • Grafiken zu ausgewählten Indikatoren, wenn vorhanden, unter Grafiken;
  • Die dazugehörigen Methodenbeschreibungen unter Methoden.

Möchten Sie unseren Newsletter erhalten?

Wenn Sie über Neuigkeiten informiert werden möchten, können Sie sich für unseren Newsletter registrieren lassen. Dazu senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „UGRdL Newsletter abonnieren“ an .

Zur Löschung Ihres Abonnements senden Sie bitte eine leere E-Mail mit dem Betreff „abbestellen“ an .