Direkt zum Inhalt

Pfadnavigation

Aktuelles und Newsletter

Der AK UGRdL legt neue Daten zur Umwelt vor

Im Jahr 2018 stand jedem/r Einwohner/-in einer Großstadt Nordrhein-Westfalens eine Erholungsfläche von fast 45 Quadratmeter zur Verfügung, was knapp 4 Autostellplätzen und in etwa dem Bundeswert (44 Quadratmeter) entspricht. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, boten die Großstädte in Deutschland mit 200 000 bis 500 000 Einwohner/-innen mit knapp 52 Quadratmeter den höchsten durchschnittlichen Pro-Kopf-Wert an Erholungsfläche; in 5 von 10 Bundesländern verfügte jede Einwohnerin und jeder Einwohner über mehr als 55 Quadratmeter Fläche zur Erholung. Bei den Großstädten mit mehr als einer halben Million Einwohner/-innen verzeichnete Bremen mit nahezu 62 Quadratmeter die größte und Baden-Württemberg mit gut 23 Quadratmeter die kleinste Erholungsfläche pro Einwohner/-in. Niedersachsen wies in allen drei Größenklassen einen Pro-Kopf-Wert von mehr als 55 Quadratmeter aus. Zur Erholungsfläche zählen neben Parks und Grünflächen auch Sport- und andere Freizeitflächen.

Erholungsfläche

 

Diese und weitere Ergebnisse sowie eine Trendanalyse verschiedener Umwelt- und Nachhaltigkeitsindikatoren in NRW und den anderen Bundesländern finden Sie im neuen Indikatorenbericht des Arbeitskreises „Umweltökonomische Gesamtrechnungen der Länder“ (ab jetzt im Menü "Publikationen" unter "Gemeinschaftsveröffentlichungen" kostenlos abrufbar)

Aktualisierung der Ergebnisse auf der Homepage

Die Tabellen unter „Eckzahlen“ wurden aktualisiert. Sie entsprechen jetzt dem Berechnungsstand Frühjahr 2020 des AK UGRdL.

Wie sie sich auf unserer Homepage zurechtfinden

Unsere Ergebnisse erreichen Sie per Menüführung oder ganz einfach beim Klicken des passenden Ikons. Zu jedem Thema finden Sie:

  • Grafiken zu ausgewählten Indikatoren, wenn vorhanden, unter Grafiken;
  • einen Auszug der Ergebnisse zu den wichtigsten Indikatoren als Internettabelle unter Eckzahlen (Diese kompakten Tabellen bieten einen kurzen Überblick über das gewünschte Thema und werden jährlich im Herbst und Frühjahr aktualisiert);
  • alle Indikatoren des AK UGRdL in vollständiger Ausführung als Excel-Tabelle unter Alle Ergebnisse (Diese ausführlicheren Tabellen enthalten alle unsere Indikatoren – meistens als lange und vollständige Zeitreihen – und bieten daher einen tiefen Einblick in die Umweltlage der Bundesländer. Sie werden jährlich im Herbst aktualisiert);
  • Die dazugehörigen Methodenbeschreibungen unter Methoden.

 

Weitere Veröffentlichungen auf Länderebene zu Themen der Umweltökonomischen Gesamtrechnungen sowie Informationen zu Preisen und Bestellmöglichkeiten finden Sie auf der Internetseite des Arbeitskreises im Menü „Publikationen“ unter „Länderveröffentlichungen“.

Möchten Sie unseren Newsletter erhalten?

Wenn Sie über Neuigkeiten informiert werden möchten, können Sie sich für unseren Newsletter registrieren lassen. Dazu senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „UGRdL Newsletter abonnieren“ an .

Zur Löschung Ihres Abonnements senden Sie bitte eine leere E-Mail mit dem Betreff „abbestellen“ an .

Informationen des Arbeitskreises Umweltökonomische Gesamtrechnungen der Länder (AK UGRdL)
Newsletter vom 10. Juni 2020

Der AK UGRdL legt neue Daten zur Umwelt vor

Im Jahr 2018 stand jedem/r Einwohner/-in einer Großstadt Nordrhein-Westfalens eine Erholungsfläche von fast 45 Quadratmeter zur Verfügung, was knapp 4 Autostellplätzen und in etwa dem Bundeswert (44 Quadratmeter) entspricht. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, boten die Großstädte in Deutschland mit 200 000 bis 500 000 Einwohner/-innen mit knapp 52 Quadratmeter den höchsten durchschnittlichen Pro-Kopf-Wert an Erholungsfläche; in 5 von 10 Bundesländern verfügte jede Einwohnerin und jeder Einwohner über mehr als 55 Quadratmeter Fläche zur Erholung. Bei den Großstädten mit mehr als einer halben Million Einwohner/-innen verzeichnete Bremen mit nahezu 62 Quadratmeter die größte und Baden-Württemberg mit gut 23 Quadratmeter die kleinste Erholungsfläche pro Einwohner/-in. Niedersachsen wies in allen drei Größenklassen einen Pro-Kopf-Wert von mehr als 55 Quadratmeter aus. Zur Erholungsfläche zählen neben Parks und Grünflächen auch Sport- und andere Freizeitflächen.

Erholungsfläche

 

Diese und weitere Ergebnisse sowie eine Trendanalyse verschiedener Umwelt- und Nachhaltigkeitsindikatoren in NRW und den anderen Bundesländern finden Sie im neuen Indikatorenbericht des Arbeitskreises „Umweltökonomische Gesamtrechnungen der Länder“ (ab jetzt im Menü "Publikationen" unter "Gemeinschaftsveröffentlichungen" kostenlos abrufbar)

Aktualisierung der Ergebnisse auf der Homepage

Die Tabellen unter „Eckzahlen“ wurden aktualisiert. Sie entsprechen jetzt dem Berechnungsstand Frühjahr 2020 des AK UGRdL.

Wie sie sich auf unserer Homepage zurechtfinden

Unsere Ergebnisse erreichen Sie per Menüführung oder ganz einfach beim Klicken des passenden Ikons. Zu jedem Thema finden Sie:

  • Grafiken zu ausgewählten Indikatoren, wenn vorhanden, unter Grafiken;
  • einen Auszug der Ergebnisse zu den wichtigsten Indikatoren als Internettabelle unter Eckzahlen (Diese kompakten Tabellen bieten einen kurzen Überblick über das gewünschte Thema und werden jährlich im Herbst und Frühjahr aktualisiert);
  • alle Indikatoren des AK UGRdL in vollständiger Ausführung als Excel-Tabelle unter Alle Ergebnisse (Diese ausführlicheren Tabellen enthalten alle unsere Indikatoren – meistens als lange und vollständige Zeitreihen – und bieten daher einen tiefen Einblick in die Umweltlage der Bundesländer. Sie werden jährlich im Herbst aktualisiert);
  • Die dazugehörigen Methodenbeschreibungen unter Methoden.

 

Weitere Veröffentlichungen auf Länderebene zu Themen der Umweltökonomischen Gesamtrechnungen sowie Informationen zu Preisen und Bestellmöglichkeiten finden Sie auf der Internetseite des Arbeitskreises im Menü „Publikationen“ unter „Länderveröffentlichungen“.

Möchten Sie unseren Newsletter erhalten?

Wenn Sie über Neuigkeiten informiert werden möchten, können Sie sich für unseren Newsletter registrieren lassen. Dazu senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „UGRdL Newsletter abonnieren“ an .

Zur Löschung Ihres Abonnements senden Sie bitte eine leere E-Mail mit dem Betreff „abbestellen“ an .

Der 6. Kongress zu den Umweltökonomischen Gesamtrechnungen wurde aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung leider abgesagt und wird voraussichtlich am 14. April 2021 nachgeholt.

Weitere Informationen folgen.