Direkt zum Inhalt

Pfadnavigation

Der AK VGRdL

Der Arbeitskreis "Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder"

Die Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen stellen das umfassendste statistische Instrumentarium der Wirtschaftsbeobachtung dar. Um ein solches System auch für die Länder zu erstellen, wurde 1954 der Arbeitskreis "Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder" gegründet. Diesem Arbeitskreis gehören die Statistischen Ämter der 16 Bundesländer sowie das Statistische Bundesamt und das Bürgeramt, Statistik und Wahlen der Stadt Frankfurt am Main als Vertreter des Deutschen Städtetages an. Vorsitz und Federführung des Arbeitskreises obliegen dem Statistischen Landesamt Baden-Württemberg.

Das Datenangebot des Arbeitskreises deckt weitgehend die Entstehungs-, Verteilungs- und Verwendungsrechnung auf Länderebene ab. Darüber hinaus werden ausgewählte Aggregate (z. B. Bruttoinlandsprodukt und Wertschöpfung) auf Kreisebene berechnet. Die Berechnungen erfolgen nach dem Europäischen System Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen (ESVG 1995/ESVG 2010). Diese Methodik sichert vergleichbare Ergebnisse der VGR für die Staaten und Regionen Europas.

Zusätzlich zu den hier kostenlos angebotenen Daten sind kundenspezifische Aufbereitungen (gebührenpflichtig) aus dem gesamten Datenbestand der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen der Länder möglich.

Weitere Informationen zur regionalen VGR können von dem im Arbeitskreis federführenden sowie von jedem anderen Mitglied des Arbeitskreises bezogen werden.

Möchten Sie unseren Newsletter erhalten?

Wenn Sie über Neuigkeiten informiert werden möchten, können Sie sich für unseren Newsletter registrieren lassen:
bzw. (innerhalb des StLA-BW)

Ihr Abonnement können Sie jederzeit wieder beenden:
bzw.  (innerhalb des StLA-BW)

Länderübergreifende Datenanfragen, die über den hier dargestellten Umfang an regionalen VGR-Daten hinausgehen,
inhaltliche Fragen und Anregungen richten Sie bitte an die

Statistisches Landesamt Baden-Württemberg
Elvira Stockmann
+49 711 641–2470

Bayerisches Landesamt für Statistik
Dr. Tilman von Roncador
+49 911 98208-6663

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg
Benjamin Gampfer
+49 30 9021–3904

Statistisches Landesamt Bremen
Gregor Lemmermann
+49 421 361–2140

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein
Dr. Alexander Vogel
+49 431 6895-9233

Hessisches Statistisches Landesamt
Sanyel Arikan
+49 611 3802–825

Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern
Dr. Margit Herrmann
+49 385 588–56042

Landesamt für Statistik Niedersachsen
Heiko Irps
+49 511 9898–1600

Information und Technik Nordrhein-Westfalen - Statistisches Landesamt
Clara Krause
+49 211 9449–2959

Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz
Dr. Annette Tennstedt
+49 2603 71–1860

LZD – Statistisches Amt Saarland
Reiner Haßler
+49 681 501–5950

Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen
Franziska Hacker
+49 3578 33-3400

Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Michael Rößner
+49 345 2318–355

Thüringer Landesamt für Statistik
Jürgen Heß
+49 361 57331-9210

Statistisches Bundesamt Wiesbaden
Peter Kuntze
+49 611 75–2471

Bürgeramt, Statistik und Wahlen Frankfurt a. Main
Christian Stein
+49 69 212–33422